Discgolf Club Achalm

DGCA - eine Gruppe des SAV Eningen u.A.

Artikel, Berichte, Ankündigungen

VM 2015 - so war's

Ich und mein Handicap

Samstag, 31.10.2015 – Judgement Day:

20 DGCAler ließen es ich bei trockenem Wetter nicht nehmen die diesjährige Vereinsmeisterschaft im Handicapmodus auszutragen. Handicaps von -4 bis +30 reihten sich im Teilnehmerfeld ein. Mit Anfangs 12 Teilnehmern, meldeten sich kurz vor Schluss noch weitere 9 Spieler an, wobei Natalie Winkelbeiner kurzfristig gesundheitsbeding absagen musste.

Handicapmodus bedeutet, jeder der Starter hatte eine gute Chance, den Titel 2015 einzuheimsen. Jeder? Nicht ganz!

Der aufmerksame Leser bemerkt, dass ein Handicap von -4 mehr als außerordentlich ist. Ted Winkelbeiner, der wohl beste und kontinuierlichste Werfer beim DGCA musste sich den Regeln beugen und sich ein HC von -4 notieren lassen, da er nicht die geforderte Mindestanzahl an eingetragenen Wertungsrunden (10) auf discgolfclub.de verbuchen konnte, und somit sein bis dahin best gespielter Score auf der Eninger Weide (42) zur Handicapberechnung zu Grunde gelegt wurde. Dem nicht genug, kämpfte er mit seinem persönlichen Handicap (lädiertes Knie) und hatte wohl die schwierigste Aufgabe an diesem Tag zu bewältigen.

Mit zwei 52er Runden belegte Ted zwar nur den letzten Platz, dennoch hatte er den größten Respekt aller Spieler, denn seine Flightpartner staunten nicht schlecht, mit welchen Würfen (Overhead, Roller, etc.) man sich sehr gut aus diversen Affären ziehen kann. Mich persönlich hat es sehr gefreut, dass sich Ted bis zum Schluss durchgekämpft hat.

Gestartet wurde mit Runde eins gegen 10:15 Uhr in vier 3er- und zwei 4er-Flights. Jeder war seines Glückes selber Schmied, denn die Spieler zogen sich Ihre Startbahn selber (Memo an mich: … das geht wesentlich schneller, als die stundenlangen Überlegungen: „Wen lass ich mit wem spielen?“ ;-)). Das Wetter hat gehalten, Sonne war zwar nicht da, aber es war trocken, und das bis zum Schluss. Da jeder sein persönliches Par hatte, tummelten sich mal nicht die Üblichen in den vorderen Rängen, sondern es war bunt gemischt. Platz eins konnte sich Kevin Suhm mit einer 55 (-3) sichern, gefolgt von Ela und Nico Tschöpe (beide mit -1). Platz vier teilten sich Ilja Fuchs und Markus Moßig (beide mit persönlichem Par).

Für den DGCA sehr erfreulich, war die Tatsache, dass sich fast alle Neuzugänge und DGCA Rookies zum Turnier angemeldet haben. Auch die Gastspieler Ellen und Matthias Lambur (in der Zwischenzeit beide DGCAler) hatten ihr offizielles Debut bei der VM 2015.

Runde zwei startete nach der Mittagspause im Wanderheim gegen 13:30 Uhr. Sortiert wurde nach dem Ergebnis aus Runde eins. Der Leading Flight bestand aus Kevin, Ela und Nico, gefolgt von Markus, Ilja und Joscha (Vereinsmeister 2014). Runde zwei konnte sich Nico Tschöpe mit einer -3 sichern, gefolgt von einer super 52 (-2) von Uwe Moßig. Kevin Suhm und Philipp Noack spielten eine respektable -1 und Rookie Florian Walter spielt sein Par. Alle übrigen Spieler, spielt über ihrem Handicap.

Bei einem gemütlichen Hopfen-Smoothie wurden die Scores dann im Wanderheim ausgezählt und es stand kein eindeutiger Gewinner fest. Unsere zwei Youngsters Kevin und Nico konnten sich nach den beiden regulären Runden nicht einigen und teilten sich mit -4 den gemeinsamem Platz eins. Der Titel muss aber ausgespielt werden. Das Reglement schrieb vor: „Bei einem geteilten ersten Platz werden die Bahnen 1, 2 und 16 regulär gespielt, multipliziert wird das Ergebnis mit 6. Dieser „Gesamtscore“ wird mit dem Handicap verglichen.“

Finale:

Gefolgt von allen Spieler starteten Kevin und Nico an Bahn 1. Beide spielten eine solide 3. Auf Bahn zwei hatten beide einen guten Drive, wobei Kevins Scheibe nicht mehr aufmachte und ca. 15 Meter vom Pin rechts im Gebüsch ungünstig lag. Smart Play, Kevin legt die Disc sicher zur drei an den Korb. Nico hatte einen fantastischen Drive, 8 Meter zum Korb, den Putt sicher versenkte er vor den Augen der Zuschauern sicher. Vorteil Nico.

Bahn 16 brachte dann die Entscheidung. Nicos Drive war ein wenig zu flach, blieb in den letzten Bäumen hängen, ein schwieriger Approach stand ihm bevor. Er legte die Annäherung ca. 15 Meter an den Korb, woraus die vier an Bahn 16 resultierte. Kevins Drive war dagegen zu hoch, aber er kam aus dem „Wald“. Er musste aus 18 Metern draufgehen um sich den Sieg zu sichern. Die Disc flog über den Korb und landete hinter dem Gebüsch. Beide erspielten sich die vier und somit stand fest, Nico Tschöpe ist Vereinsmeister 2015 und Kevin Suhm Vize. Ihr habt beide ein klasse Finale gespielt.



Herzlichen Glückwunsch an beide!

Die Abendveranstaltung

Kurzfristig wurde der Raum im Eninger Spital für den DGCA reserviert, um dort den Tag ausklingen zu lassen. Am Schluss waren dann ca. 25 Spieler, Partner und Kids da und konnten sich bei ein/zwei Kaltgetränken ausgiebig über den Tag, Discgolf und ganz andere Themen austauschen. Verpflegt wurden alle vom Pizzadienst, mitgebrachten Kuchen und Cupcakes (Danke an die Spender). Rundum muss man sagen, es war ein super Tag mit tollen Leuten. So macht Verein / Club Spaß. Danke an alle Teilnehmer.

Ranking

#NameHCSollRd 1Erg 1Rd 2Erg 2SummeErg Ges
1Nico Tschöpe146059-157-3116-4
2Kevin Suhm125855-357-1112-4
3Michaela Tschöpe307675-17821531
3Markus Mossig4505005111011
5Florian Walter11575925701162
6Ilja Fuchs14606006331233
7Torsten Knoll13596236011224
7Philipp Noack95560554-11144
9Markus Maier17636636521315
10Dominik Streicher21677147031417
11Uwe Mossig854641052-21168
11Joscha Mossig4505115771088
13Michael Büttner9556275721199
13Maren Mossig13596236561279
15Simon Reiff95560560512010
15Jens Fröhlich45056654411010
17Matthias Lambur1056604661012614
17Ellen Lambur2066704761014614
19Eric Zanner125865766813115
20Ted Winkelbeiner-4425210521010420

Infos zum Autor

Geschrieben von Markus Moßig am 31.10.2015 für den DGCA.

Tags: Eninger Weide, Turnier, Ergebnisse, DGCA, Vereinsmeisterschaft, 2015, Handicap


Impressum Datenschutz
DGCA Logo Copyright 2013 by Markus Mossig, all rights reserved, Icons by dryicons.com and iconfinder.com.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.