Discgolf Club Achalm

DGCA - eine Gruppe des SAV Eningen u.A.

Artikel, Berichte, Ankündigungen

ARS Ludendi LW Open 2018

"Doppelerfolg für Eninger Discgolfer"

Bei den Junioren dann die faustdicke Überraschung

Am 11./12.08. traten die Discgolfer des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Eningen unter Achalm (DGCA), bei der 2. ARS Ludendi Lichtwiesen Open in Darmstadt an.

Discgolfer aus ganz Deutschland spielten um den Titel in 5 Altersklassen. Zwei davon konnten von den Eningern gewonnen werden.

Im Rahmen einer großen Frisbeeveranstaltung, an der sich hunderte Teilnehmer aus mehreren Ländern in unterschiedlichen Disziplinen maßen, fand auch das zweite Discgolfturnier im Darmstädter Unipark statt. Obwohl ohne Höhenunterschiede entpuppte sich der Kurs als durchaus anspruchsvoll, zumal am Samstag kräftige Winde das Spiel erschwerten. Auch hatten sich die Veranstalter die ein oder andere modifizierte Bahn einfallen lassen, um den Kurs gegenüber Vorjahr zu erschweren. Die letzte Bahn der Runde ist dabei besonders erwähnenswert. Erst geht es 65 Meter gerade aus über einen schmalen Weg mitten im Wald, anschließend noch rechts um die Ecke zum erhöht stehenden Korb. Im Schnitt benötigten die Spieler hier fast einen Wurf mehr, als das Bahn-PAR (Professional Average Result) vorsieht.

In der Hauptklasse der Herren konnte Tobias Pfeiffer auf seinem Heimkurs den Sieg gegen starke Konkurrenz erringen. Er spielt auch eine alles überragende 43er Runde auf dem Par 56 Kurs. Christian Nixdorf  wurde in einem gut besetzten Feld Achter. Die DGCAler Björn Unruh  und Matthias Lambur  folgten auf den Rängen 18 und 21.

Bei den Junioren dann die faustdicke Überraschung. Die erst 15-jährige Nele Eger  vom DGCA errang ihren ersten Sieg auf der Deutschlandtour. Nachdem sie am Samstag noch auf Platz 2 lag, drehte sie am Sonntag den Spieß um und errang mit 8 Würfen Vorsprung den Titel. Bei den Frauen hätte ihre Leistung auch bereits zum 4. Platz gereicht.

Bei den Herren über 40 (Masters) zeigte Ralf Schlotterbeck  vom DGCA über 4 Runden hinweg seine Klasse und errang einen letztlich ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Den beruhigenden Vorsprung von 7 Würfen sicherte er sich allerdings erst auf der letzten Runde, die er ohne Bogey (somit jede Bahn mit Par oder besser) spielte. Um seine Leistung noch besser einzuordnen – in der Hauptklasse und dem Gesamtklassement wäre er damit hervorragender Vierter geworden. Marcus Winkler  vom DGCA wurde in dieser Klasse 13.

Bei den Grandmastern (über 50) errang Pepe Traub  vom DGCA wie schon zwei Wochen zuvor erneut den 3. Rang. Sein Vereinskollege Uwe Mossig  wurde 10. Überlegen gewinnen konnte diese Klasse Werner Riebesel aus München.

Eine Ehrung der besonderen Art errang der Eninger Björn Unruh . Als einziger Spieler des Turniers gelang ihm auf Bahn 17 ein Ass, er spielte die auf Par 3 ausgelegte Bahn somit mit einem einzigen Wurf. Der Applaus aller Mitspieler und 120 Euro Prämie versüßten diese herausragende Leistung.

Das nächste Großturnier für die Eninger Discgolfer findet am 8./9. September beim Thrownatur Cup  auf der Eninger Weide statt. Für dieses Turnier wurde wieder eigens ein anspruchsvoller Kurs geplant. Zuschauer sind herzlich willkommen.


Infos zum Autor

Geschrieben von Pepe Traub am 19.08.2018 für den DGCA.

Tags: Turnier, DGCA, GT-B, Darmstadt


Impressum Datenschutz
DGCA Logo Copyright 2013 by Markus Mossig, all rights reserved, Icons by dryicons.com and iconfinder.com.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ok Ablehnen